Logo

Blog

Nov

18

Die Vorteile von PDS Creo Parametric Configurator

Für mich ist  PTC Creo Parametric (ehemals Pro/ENGINEER) eines wenn nicht das leistungsstärkste 3D CAD Programm für große, komplexe, konfigurierbare Baugruppen. PTC Creo Parametric spielt in einer eigenen Liga von CAD Systemen mit seiner Fähigkeit die Top-Down Konstruktion durch herausragende Performance und Robustheit zu unterstützen, wie zum Beispiel die automatisierte Erstellung von Baugruppen und Teilen sowie die Regenerierung von Konstruktionselementen und parametrischen Beziehungen.

In meinen früheren Blog Posts habe ich die verschiedenen Ansätze der Produktkonfiguration erläutert und auch, wie sinnvoll es ist, einen Produktkonfigurator zu verwenden. Wir von PDSVision entwickelten unseren eigenen Produktkonfigurator, PDS Creo Configurator, als Teil unserer PDSAPPLICATIONS Suite. PDS Creo Configurator fügt PTC Creo Parametric Fähigkeiten bzgl. Automatisierung und Integration hinzu, die benötigt wird, um robuste, intelligente und wiederverwendbare 3D CAD Baugruppen und 2D CAD Zeichnungen zu erstellen.

Sie können ebenfalls einfach Animationen hinzufügen um den Betrachter mit Drehscheiben, Explosionsansichten, dramatischer Kameraführung und vielem mehr die Konstruktionsabsicht und Funktionsweise der Creo Parametric CAD Konstruktion zu vermitteln.

PDS Creo Configurator kann in drei Technologiebereiche aufgeteilt werden: Engine-Kernel, Benutzeroberfläche und Logiksystem (Logic-Solver) des Konfigurators.

Der Engine-Kernel wurde auf Basis der PTC Creo Parametric API konzipiert. Dies erlaubt die Unterstützung verschiedener PTC Creo Parametric Versionen. PDSVision hat eine Vorlage in Microsoft Excel entwickelt, die für den Anwender als Benutzeroberfläche sowie Aufbau der Logik dient. Die Excel-Datei erlaubt den Gebrauch sämtlicher in Excel vorhandener Funktionalitäten, wie z.B. VB Macros.

Nachfolgend finden Sie eine kurze Erklärung der verschiedenen Komponenten, sowie die Anforderungen, die an diese gestellt werden.

Engine-Kernel des Konfigurators

Um Creo Parametric (ehemals Pro/ENGINEER) anzusteuern, wird ein XML-Skript in den Engine-Kernel geladen. Dessen verfügbare Befehle können Komponenten platzieren, entfernen oder ersetzen,  Kommentare zu Zeichnungen erstellen und Werte von Dimensionen oder Parametern steuern. Zusätzlich zu den Modell- und Zeichnungsbefehlen kann der Engine-Kernel auch das Modell umbenennen und/oder in einer Creo Parametric Sitzung speichern.

Der Engine-Kernel unterstützt sowohl den Super-BOM Ansatz (150% BOM) als auch die Erstellung einer neuen Konfiguration von Grund auf. Die letztere Option macht die Modellerstellung flexibel und effizient, da nicht alle Optionen innerhalb der Masterbaugruppe vorher definiert werden müssen. Oftmals kann eine neue Option eingeführt werden, ohne die PTC Creo Parametric CAD Masterbaugruppe zu aktualisieren.

Der Engine-Kernel unterstützt auch die Aktualisierung von Strukturen, die mit Hilfe des Konfigurators vorher erstellt wurden. Dies ist dann wichtig, wenn die Modellerstellung von Grund auf viel Zeit benötigt oder die Überarbeitung eines früher konfigurierten Produktes unterstützt werden muss.

Benutzeroberfläche bzw. Anwenderschnittstelle des Konfigurators

Verschiedene Schnittstellen können verwendet werden, um die vorher erwähnte XML-Datei zu generieren, welche in den Engine-Kernel geladen wird. Folgende Anwenderschnittstellen sind üblich:

Microsoft Excel kann an jedes beliebige Erscheinungsbild angepasst werden. Mit Formularen und Visual Basic Macros können Schnittstellen erstellt werden, die je nach Auswahl und Eingabe wechselnde Elemente besitzen. Excel-Dateien können auch als Dokumente zusammen mit den Konfigurationsergebnissen gespeichert werden um somit die benötigte Nachverfolgbarkeit und Versionskontrolle sicherstellen. Mit denselben Excel-Dateien können vor dem Durchführen der tatsächlichen Konfiguration ebenfalls zusätzliche Informationen von anderen Stakeholdern eingesammelt werden. Excel ist bekannter- du verdienterweise das bevorzugte Werkzeug für große Entwurfstabellen, um die Optionsauswahl mit Hilfe ein oder mehrerer Entwurfsalternativen zu steuern.

Webseiten geben einen zentralen und einfacheren Zugriff für andere Anwender, ohne dass das CAD System Creo Parametric auf der Workstation des Anwenders installiert sein muss. Selbstredend können Webseiten für positive Nutzererlebnisse gestaltet sowie mit anderen Dateien und Medien kombiniert werden.

Gleichungen ohne Programmieren zu erstellen ist immer eine Herausforderung. Deshalb eignet sich diese Vorgehensweise vor allem für Konfiguratoren, die keine komplexen Berechnungen erfordern. Die Konfigurationsergebnisse können als 3D-Dateien auf einer Webseite angezeigt werden.

PDS Creo Configurator kann mit dem Frontend eines jeden anderen Konfigurators (Vertriebskonfigurator, PLM, ERP usw.) verwendet werden, vorausgesetzt der externe Konfigurator erstellt die benötigte XML-Datei. PTC Windchill bietet z.B. eine PLM-integrierte Anwenderschnittstelle, die eingesetzt werden kann. Die geschaffene Variantenspezifikation wird als Eingabe für dem Engine-Kernel verwendet. Derselbe Ansatz funktioniert für jegliches Konfigurationswerkzeug, das erweitert werden muss um Konstruktionsergebnisse automatisch zu erzeugen.

Logik des Konfigurators 

PDS Creo Configurator folgt dem Prinzip, die Konfigurationsregeln von der Anwenderschnittstelle und den CAD-Modellen zu isolieren. Viele auf Creo basierenden Konfiguratoren verwenden Beziehungen und Programme in 3D-Modellen was in den meisten Fällen nicht skaliert und auf lange Sicht zu Problemen führt welche Unternehmen dazu veranlassen nach anderen Lösungen zu suchen.

Diese Methode erlaubt auch die einfache Modifizierung der Modelle. Wir alle wissen wie schwierig es sein kann, Änderungen an einem Modell vorzunehmen dessen Geometrie und Platzierung der Baugruppen durch viele Referenzen und Beziehungen bestimmt sind. Das Erstellen guter 3D-Modelle erfordert immer noch einiges an Planung und Verstehen der parametrischen Methodik. Deshalb ist die Entwicklung des Konfigurators üblicherweise eine Aufgabe für erfahrene Ingenieure.

Wird eine andere Anwendung als Microsoft Excel für das Lösen von Gleichungen eingesetzt, sollte sie mindestens Folgendes bieten:

  • sowohl einfache als auch avancierte arithmetische Operationen wie Multiplikation, Division, Ziehen von Quadratwurzeln und Exponentialberechnungen
  • logische Ausdrücke wie IF, ELSE, AND, OR, grösser/kleiner als
  • Funktionalitäten wie Unterprogramme und Loops um die Erstellung der Logik schneller und weniger fehleranfällig zu machen.

Vorzugsweise lässt sich die Logik auch mit normalen Gleichungen ausdrücken, ohne dass Kenntnisse einer speziellen Programmiersprache vorausgesetzt werden müssen.

Syntaxfehler sollten während des Schreibens einfach festzustellen und die Fehlersuche für einen Maschinenbauer einfach durchzuführen sein.

PDS Creo Configurator kann extrem angepasste Produkte erstellen, deren Komponenten gewissermaßen für die Bestellung mit neuen Nummern und Zeichnungen geschaffen werden. Oder er kann verwendet werden, um neue Varianten von vordefinierten Modulen zu bauen. Dabei umfasst der Lieferumfang nur die Erstellung eines neuen Top-Level-Baugruppe mit Materialliste und die Visualisierung für das Überprüfen der Interferenzen bzw. globalen Durchdringungen.

Vorteile von PDS Creo Configurator

Dieser Prozess bringt viele Vorteile mit sich, aber kurzgefasst sind dies die drei größten Highlights:

  • Ein Automatisierungsprojekt kann hunderte von Engineeringstunden umfassen. Kosteneinsparungen werden bedeutend sein, wenn Engineering- und Entwicklungszeiten von Wochen und Monaten auf einige wenige Stunden reduziert werden können. Wenn der jährliche Lieferumfang des Produktes groß genug ist, beeinflusst das die Reduzierung der Gesamtkosten umso mehr.
  • Die Modularisierung der Produktstrukturen reduziert die Anzahl unterschiedlicher Stücke und somit die Anzahl der Dokumente, die Wartung und Verwaltung erfordern.
  • Standardisierte Produkt- und Dokumentstrukturen führen zu mehr Effizienz, sowohl für die eigene und die ausgelagerte Herstellung. Lieferanten benötigen weniger Zeit für die Produktionsplanung und Angebotserstellung während der Beschaffungsprozess verkürzt wird.

Weitere Informationen über PTC Creo Parametric und PDS Creo Configurator finden Sie in unseren Blogs oder wenn Sie hier klicken.

Viele Grüße

Perttu Korpela

 

 

 

Copyright © PDSVision GmbH

Kontakt
+49 7474 40398-00