Logo

Blog

Jan

02

Creo Parametric 5.0 – Neuigkeiten

Trotz der andauernden Aufregung um das Internet der Dinge (IoT), Augmented Reality (AR) und digitale Zwillinge im letzten Jahr konnte PTC eine neue Version von Creo Parametric auf den Markt bringen. Creo Parametric 5.0 wurde im März dieses Jahres eingeführt und markiert den Startpunkt für einen neuen Unterhaltszyklus kommender Produktversionen.

PTC gab bekannt, dass es jedes Jahr eine neue Version geben wird und dass dazwischen die Wartungsupdates in kürzeren Abständen als bisher folgen werden. Der neue Veröffentlichungszeitplan orientiert sich an dem anderer herausragender Softwarefirmen welche das „Software as a Service“ –Lizenzmodell und Design Sprints in der Entwicklung anwenden. Dies resultiert für den Anwender in der Lieferung kleinerer aber fortwährender Updates.

Die 5.0 Version ist vollgepackt mit neuen Funktionalitäten, Studien zur Optimierung der Topologie, eingebauter Strömungsanalyse, einer neuen Renderingeinheit - betrieben mit Luxion Keyshot - und weiter verbesserter 3D Druckerunterstützung. Diese wesentlichen Verbesserungen werden schon eifrig von PTC‘s Marketingabteilung hervorgehoben, deshalb widme ich diesen Beitrag den kleinen aber feinen Verbesserungen. Vielleicht sind es gerade diese, welche Ihre täglichen Aufgaben etwas vereinfachen und so wertvolle Zeit sparen.

Benutzeroberfläche und Benutzererlebnis

Es freut mich zu sehen, dass PTC mit dieser Version die Arbeit am Benutzererlebnis fortgeführt hat. Zum einen wurde die in der Version 4.0 eingeführte Werkzeugleiste mit mehreren Modi erweitert. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine kleine Werkzeugleiste welche nahe dem Mauszeiger angezeigt wird. Sie zeigt nur die momentan möglichen Aktionen an, basierend auf der Auswahl die Sie am Modell getätigt haben. Sie ist einfach anpassbar und Sie können so genau die Aktionen anzeigen, die Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigen.

Die Rückmeldung die früher links unten im Anwendungsfenster angezeigt wurde ist nun auch als Kurzinformation sichtbar. Diese gibt Ihnen eine kurze Beschreibung der Aktionen, Schritt-für-Schritt-Anweisungen und weitere wertvolle Informationen, die Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen.

Im Modellbaum wurde zudem ein mehr dynamisches Filter-/Suchwerkzeug eingeführt. Bei der Eingabe des Suchworts werden Funktionalitäten oder Modelle farblich hinterlegt, sobald die Zeichen aus der Suche diesen Begriffen entsprechen.

Verwenden Sie einfach das Suchwort als Filter und lassen Sie sich so die Ergebnisse der Objekte im Baum anzuzeigen.

Skizzenbereich

Ein neuer Auswahlfilter wurde eingeführt. Skizzenbereiche zeigen die Bereiche einer Skizze an, welche weiter bearbeitet werden können. Wenn z.B. zwei Kreise in einer Skizze überlappen, können der Schnittbereich oder die einzelne Bereiche extrudiert werden ohne dass die Skizze zugeschnitten werden muss.

Entwürfe und Spiegelfunktionalität wurden verbessert

Um einen Entwurf auf ein Volumen mit Rundungen oder Schrägen anzuwenden, mussten Sie in früheren Versionen den Modellbaum neu organisieren oder die Rundungen und Schrägen entfernen, um Sie hinterher wieder hinzuzufügen. Dies kann heftiges Kopfzerbrechen verursachen, wenn Sie das Modell für die Fertigung vorbereiten.

Wenn Sie das gleiche in Creo 5.0 durchexerzieren, können Sie den Entwurf erstellen ohne darüber nachdenken zu müssen, welche Funktionalitäten Sie bereits verwendet haben. Das verbesserte Entwurfswerkzeug wird all diese Arbeit für Sie erledigen. Auch die Spiegelfunktionalität im Teilemodus wurde entsprechend überholt und unterstützt nun das Hinzufügen und Entfernen von Funktionalitäten.

Verbesserte Leistung für große Dateien

In Kürze werden Sie in der Lage sein Ihre Zeichnungen schneller zu öffnen als je zuvor, ohne dafür etwas Bestimmtes zu tun. Die Verbesserung betrifft ein klassisches Problem der Computergrafik, das seit den Anfängen des CAD existiert. Wird eine Zeichnung geöffnet, die Ansichten hat welche nicht-transparente Objekte als Linienzeichnung darstellen, muss die CAD Software in der Lage sein zu entscheiden, welche Linien oder welche Bereiche der Linien vom Objekt selbst oder von anderen Objekten verdeckt werden. Dieses Problem ist als „hidden line removal“ bekannt.

PTC‘s Entwicklungsabteilung hat genauestens untersucht, wie Creo Parametric 5.0 dieses Problem lösen könnte und nun verwendet der Algorithmus "Multi-Threading“,um die Zeit zu verkürzen die benötigt wird um die Ansichten bereitzustellen. Wurde die Zeichnung in Creo 4.0 oder Creo 5.0 erstellte, wird dieser Algorithmus automatisch aktiviert.

Zeichnungen, die mit älteren Versionen erstellt wurden können mithilfe der Option "hlr_multithreading“ diese Funktionalität aktivieren. Die verbesserte Ladezeit der Zeichnungen korreliert stark mit den Spezifikationen der Workstation. Wir haben einfache Tests auf der Dell Precision 5520 Workstation mit Intel Quad Core i7, 2.9GHz Prozessoren durchgeführt, die etwa 15% schnellere Ladezeiten ergaben. Für genauere Ergebnisse laden Sie Creo 5.0 herunter und testen Sie mit Ihrer eigenen Konfiguration.

Neues Volumen-Spiral-Werkzeug

Ein neues Bogenwerkzeug erstellt eine akkurate geometrische 3D Darstellung von Teilen, die mit Schneidewerkzeugen anstatt mit näherungsweiser 2D Abtastung fabrizierte wurden.

Video: PTC University Walk-through

PDS Vision - Youtube

 

Topology Optimization Extension

Creo‘s Erweiterung Topologieoptimierung baut auf die Technologie von VR&D (Vanderplaats Research & Development, Inc.) auf, um Untersuchungen zur Optimierung der Topologie zu erstellen. Diese optimieren die Geometrie Ihres 3D Modells um Konstruktionsvorgaben wie die Minimierung von Masse, Stress oder Verschiebung zu erfüllen. Die sich ergebenden futuristischen Geometrien binden sich einfach in Ihren additiven Fertigungsablauf ein.

Beispiel eines mithilfe einer Topologieoptimierungsuntersuchung erstellten Objekts

Die Erweiterung ist als BETA Version in der 5.0.0.0 Version für Sie zum Ausprobieren frei erhältlich!

Video:Topology Optimization Tutorial

PTC Creo 5 – Der neue standard in 3D CAD

 

 

Creo Strömungsanalyse

Creo Strömungsanalyse ist vollständig in Creo Parametric integriert. Es handelt sich um eine preiswerte und einfache CFD Lösung welche innere und äußere Strömung analysiert, die Resultate animiert und in Echtzeit schon frühzeitig im Designprozess darstellt.

Das Programm unterstützt die Berechnung und Darstellung von sowohl Wärme, Gas, Flüssigkeit, Strahlung, Partikeln und vielem mehr.

Video: Creo Flow Analysis Tutorial 

Datasheet: Creo Flow Analysis

Zusammenfassung

Ich hoffe, Sie haben in dieser kurzen Beschreibung der Neuigkeiten von Creo 5.0 etwas Interessantes für Ihre Arbeit gefunden. Es freut mich, dass PTC daran arbeitet, das Benutzererlebnis und bekannte Funktionalitäten zu verbessern und gleichzeitig neue Spitzentechnologie einführt. Einen vollständigen Überblick finden Sie auf der offiziellen Creo 5.0 Webseite.

PTC Creo 5.0 – Was gibt es Neues?

Da es schon Dezember ist, können wir bereits anfangen, der Einführung von Creo 6.0 im März 2019 und weiteren Erneuerungen entgegenzusehen. Diejenigen, die schon einen Blick darauf erhaschen durften, erzählen von AI Funktionalität des kürzlich erworbenen Partners Frustum.

Danke für Ihr Interesse und Herzliche Grüße

Nils Persson

 

Copyright © PDSVision GmbH

Kontakt
+49 7474 478-60